Zivilschutz zivilschutz.lu. ch

Schutzräume

Die gesetzlichen Grundlagen sehen für jede Einwohnerin und jeden Einwohner einen Schutzplatz in der Nähe des Wohnortes vor. Die Schutzräume bieten der Bevölkerung im Falle eines bewaffneten Konfliktes, bei Katastrophen und Notlagen den notwendigen Schutz. In Gebieten, in denen zu wenige Schutzräume zur Verfügung stehen, erstellen die Gemeinden öffentliche Schutzräume. Die Gemeinden kontrollieren die Schutzräume im Minimum alle 10 Jahre auf deren Funktionalität.

Schutzraumbaupflicht

Bei Wohnbauten mit weniger als 38 Zimmer kann die Schutzraumbaupflicht mittels einer Ersatzbeitragsleistung erfüllt werden. Bei grösseren Wohnbauten beurteilt der Kanton aufgrund der Schutzplatzbilanz in der Gemeinde, ob ein Schutzraum erstellt oder ein Ersatzbeitrag geleistet werden muss.

Bei Spitäler, Alters- und Pflegeheimen mit weniger als 25 Patientenbetten kann die Schutzraumbaupflicht mittels einer Ersatzbeitragsleistung erfüllt werden. Bei grösseren Bauten sieht das Gesetz vor, dass pro Patientenbett ein Schutzplatz erstellt werden muss.

Wichtig für den Hauseigentümer

Der Schutzraum darf für zivile Zwecke genutzt werden, insofern die Veränderungen innert fünf Tagen rückgängig gemacht werden können. Zusatzeinrichtungen, welche fest mit der Hausinstallation verbunden werden, sind nicht gestattet. Generell sind bauliche und technische Veränderungen im Schutzraum vom Kanton zu genehmigen. Bitte beachten Sie für den Unterhalt unser Merkblatt. Die am häufigsten gestellten Fragen zum Schutzraumbau haben wir für Sie im Dokument Fragen und Antworten zur Schutzraumbaupflicht zusammengefasst.

Zuweisungsplanung/ Schutzplatzzuweisung

Der Kanton aktualisiert periodisch die Zuweisung der Bevölkerung in die Schutzräume. Die Zuweisungsplanung erfolgt dynamisch und unter Berücksichtigung der jeweiligen Lage. Für Personen, die über keinen Schutzraum im Wohnhaus verfügen, kann die Zuweisung bei jeder Überarbeitung ändern. Sobald es die sicherheitspolitische Lage erfordert, veröffentlicht der Kanton die aktuelle Zuweisungsplanung über mehrere Informations-Kanäle.

 

Formulare und Dokumente

Berechnung der Ersatzabgabe beim Pflichtschutzraumbau
Brandschutzerläuterungen für zivil genutzte Schutzbauten
Checkliste Architekten & Ingenieure Schutzraumplanung TWS Projekte
Checkliste Architekten & Ingenieure Schutzraumplanung TWP Projekte
Fragen und Antworten zum Pflichtschutzraumbau
Gas- und druckdichte Durchführungen für Kabel
Gas- und druckdichte Durchführungen für Rohre
Merkblatt für den Unterhalt von Schutzräumen
Technisches Merkblatt Einbau von Zusatzeinrichtungen in Schutzbauten
Technisches Merkblatt Revisionsschalter bei Kleinbelüftungsgeräten
Technisches Merkblatt Schleusenspülzeit Richtwerte
TWK 2017 Beispiele
TWK 2017 Konstruktion von Bauteilen
TWK 2017 Technische Weisungen für die Konstruktion und Bemessung
TWP 1984 Technische Weisungen für den Pflichtschutzraumbau
TWS 1982 SR für Spitäler, Alters- und Pflegeheime
TWW 2012 Schutzräume mit Wärmedämmung

 

Kontakt

Walter Zemp
Telefon 041 228 38 73

Aleksandar Stevic
Telefon 041 228 38 74

Auf dieser Webseite werden zur Verbesserung der Funktionalität und des Leistungsverhaltens Cookies eingesetzt. Durch Klicken auf den OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu.
Weitere Informationen