Rekrutierung

Die Rekrutierung der Schutzdienstpflichtigen wird durch den Bund sichergestellt. Im Rekrutierungszentrum in Aargau werden die Pflichtigen in folgende Tauglichkeitsstufen eingeteilt:

  • Militärdiensttauglich
  • Schutzdiensttauglich
  • Untauglich

Weitere Informationen über die Rekrutierung entnehmen Sie unter folgenden Links:

Freiwillige Schutzdienstleistung

Der Kanton entscheidet über die Aufnahme der Freiwilligen im Zivilschutz. Es besteht kein Rechtsanspruch.

Folgende Personen können freiwillig Schutzdienst leisten:

  • Männer, die aus der Schutzdienstpflicht entlassen sind;
  • Wehrpflichtige, die nicht mehr militär- oder zivildienstpflichtig sind;
  • Männer, die aus der Wehr- oder Zivildienstpflicht entlassen sind;
  • Schweizerinnen mit Beginn des Jahres, in dem sie 20 Jahre alt werden;
  • In der Schweiz niedergelassene Ausländer und Ausländerinnen mit Beginn des Jahres, in dem sie 20 Jahre alt werden.

Der Antrag für freiwillige Schutzdienstleistung ist schriftlich und begründet einzureichen.

Fragebogen für die freiwillige Schutzdienstleistung

Die Schutzdiensttauglichkeit wird geprüft, sofern sie noch keine Rekrutierung absolviert haben.

Freiwillige verpflichten sich, mindestens 3 Jahre Dienst zu leisten.